Schäden durch Wildschweine


Man sollte den Wildtieren generell in Wohngebieten keine alternativ Nahrungsquelle anbieten, denn einmal erschlossene Quellen werden immer wieder geprüft. So kann z.B. auch ein Komposthaufen am Ende des Gartens zum Wald hin Tiere anlocken, die dort etwas für sie Verwertbares vermuten. © Frank Siegwarth / wildschweine.net
Eine stärkere Bejagung, wie es von so vielen gefordert wird, würde hier allerdings kaum Abhilfe schaffen, denn bei Schwarzwildbeständen lassen sich Schäden nie vollständig vermeiden. Zudem geben Muttertiere ihre Erfahrungen an ihren Nachwuchs weiter und diese wissen dann wie und wo sich Nahrung finden lässt. Alleine deswegen ist von einer stärkeren Bejagung abzusehen.
© Frank Siegwarth / wildschweine.net

Schäden
Feld mit Hochsitz

Doch zum Thema Population möchte ich an einer anderen Stelle ausführlicher zu sprechen kommen. © Frank Siegwarth / wildschweine.net
Die hohe Intelligenz der Wildschweine erlaubt es ihnen, sich den geänderten Landschaftsbedingungen perfekt anzupassen. Das die Tiere den Weg in unsere Garten und Grünanlagen finden, haben wir uns also selbst zu verdanken. Wir nicht im Sinne von Einzelpersonen, sondern als Synonym für unsere Gesellschaft!
© Frank Siegwarth / wildschweine.net

Schäden
... Wildschweine graben sogar steinigen Boden um


Seite 1 / Seite 2 / Seite 3

Gesamtübersicht