Der Körperbau der Wildschweine

 

Zahnschema des Wildschweins
Das Gebiss des Wildschweins weist in jeder Kieferhälfte 3 Schneidezähne und einen Eckzahn. Die Mahlzähne werden in 4 vordere Backenzähne und drei 3 hintere Backenzähne unterteilt. Wildschweine bekommen ihr endgültiges und bleibendes Gebiss mit ca. 3-4 Jahren. Ein erwachsenes Wildschwein besitzt 44 Zähne.
Die großen Eckzähne des Keilers im Unterkiefer nennt man auch Waffen oder auch Gewehre. Im Oberkiefer werden diese als Hauer oder auch Haderer bezeichnet. Diese langen Eckzähne (lat. Caninus) können im Unterkiefer bis 30 cm lang werden, wobei 2/3 im Kiefer fest verankert und nur 1/3 sichtbar ist. Sichtbar sind ca. 7-10 cm.
Die langen Eckzähne wachsen übrigens ein Leben lang nach.
Bei der Bache heißen die Eckzähne, die nicht so große Ausmaße wie beim Keiler annehmen, Haken. Die sichtbare Länge der Haken beträgt in der Regel ca. 2-3 cm.
© Frank Siegwarth / wildschweine.net



Haken = Eckzähne der Bache
Gewaff = Eckzähne der Keilers
Haderer = Eckzähne des Keilers im Oberkiefer
Hauer = Eckzähne des Keilers im Oberkiefer
Waffen = Eckzähne des Keilers im Unterkiefer
Gewehre = Eckzähne des Keilers im Unterkiefer

I
Schneidezähne Incisivi
C
Eckzahn Caninus
P
vordere Backenzähne Prämolar
M
hintere Backenzähne Molar
Oberkiefer links |
| Oberkiefer rechts

Unterkiefer links |
| Unterkiefer rechts
Incisivi (Schneidezähne) im Oberkiefer (links) Incisivi (Schneidezähne) im Unterkiefer (links) Incisivi (Schneidezähne) im Oberkiefer (rechts) Incisivi (Schneidezähne) im Unterkiefer (rechts) Caninus (Eckzahn) im Oberkiefer (rechts) Caninus (Eckzahn) im Unterkiefer (rechts) Prämolare (vordere Backenzähne) im Unterkiefer (rechts) Molare (hintere Backenzähne) im Unterkiefer (rechts) Caninus (Eckzahn) im Oberkiefer (links) Prämolare (vordere Backenzähne) im Oberkiefer (links) Prämolare (vordere Backenzähne) im Oberkiefer (rechts) Prämolare (vordere Backenzähne) im Unterkiefer (links) Caninus (Eckzahn) im Unterkiefer (links) Molare (hintere Backenzähne) im Oberkiefer (links) Molare (hintere Backenzähne) im Oberkiefer (rechts) Molare (hintere Backenzähne) im Unterkiefer (links)


Zahnschema des Frischlings
Das Milchgebiss der Frischlinge hat 28 Zähne. Der Prämolar P1 und die Molaren M1, M2 und M3 sind im Milchgebiss nicht vertreten. Diese wachsen erst mit dem endgültigen Gebiss. © Frank Siegwarth / wildschweine.net

Die Zahnformel lässt sich wie folgt darstellen:












.3.4.1.3.|.3.1.4.3.
.---------|------------ = 44
.3.4.1.3.|.3.1.4.3.



Oberkiefer links |
| Oberkiefer rechts

Prämolare (vordere Backenzähne) im Unterkiefer (rechts) - P1 fehlt im Michgebiss noch Caninus (Eckzahn) im Unterkiefer (rechts) Incisivi (Schneidezähne) im Unterkiefer (rechts) Incisivi (Schneidezähne) im Unterkiefer (links) Caninus (Eckzahn) im Unterkiefer (links) Prämolare (vordere Backenzähne) im Unterkiefer (links) - P1 fehlt im Michgebiss noch Prämolare (vordere Backenzähne) im Oberkiefer (rechts) - P1 fehlt im Michgebiss noch Caninus (Eckzahn) im Oberkiefer (rechts) Incisivi (Schneidezähne) im Oberkiefer (rechts) Incisivi (Schneidezähne) im Oberkiefer (links) Caninus (Eckzahn) im Oberkiefer (links) Prämolare (vordere Backenzähne) im Oberkiefer (links) - P1 fehlt im Michgebiss noch

Unterkiefer links |
| Unterkiefer rechts



Gesamtübersicht

1. die Bache / 2. der Keiler / 3. der Frischling
5. Übersicht der Begriffe